Heftig! Hab grad drei Frauenzeitschriften geblättert. Randvoll mit alternativen Heilmethoden wie Ayurveda, Osteopathie, Homöopathie & Co. Und immer wieder Yoga. Ich kann kein Blättchen mehr in die Hand nehmen, ohne dass ich auf Yoga stoße.

Ich find das natürlich gut. Mich überrascht nur die Vehemenz, mit der Yoga & Co. gerade den Markt überschwemmen. Noch vor gefühlten 10 Jahren, als Stars wie Madonna, Christy Turlington und Gwyneth Paltrow immer wieder mit obligatorischen Yogamatten abgelichtet wurden, empfand ich, dass Yoga in Deutschland eher in der Eso-Ecke zu finden war. Und nur wenige sich an Yoga rantrauten.

Jetzt… Selbst Männer, die ich kenne und mag, gehen zu Yoga. Ohne esoterisch oder schwul zu sein.

Erfreuliche Entwicklung! Und ich freue mich immer noch, dass ich scheinbar im zarten Alter von 13 Jahren (als ich mit Yoga begann) einen Riecher dafür hatte, was gut ist 🙂